© arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture © arieltecture

Nachnutzung des Standortes Filialkirche St. Ludgerus in Coesfeld


Architekten- & Investorenverfahren

Leitgedanke des vorliegenden Entwurfes ist die Weiterführung der stadträumlichen Qualitäten des ehemaligen Kirchenbaus mit neuen Mitteln, sowie die Ausrichtung auf eine reine Wohnnutzung. Die den Wohnungen zugeordneten privaten Gärten werden mit klar beschnittenen Hecken umgrenzt und somit vor Einblicken geschützt. In zentraler Lage befindet sich der gemeinschaftliche Innenhof, der den Bewohnern des Areals, sowie denen der umliegenden Wohnstraßen als Identifikationspunkt dient. Die Ausrichtung der Freiräume und Baukörper in Richtung der ehemaligen Kirche unterstreicht diesen Eindruck. Die Ludgerusfigur erhält einen neuen, prägnanten Standort und wird mit Bänken als Sitzgelegenheiten ergänzt.

In der derzeitige Marktlage werden im Wesentlichen kompakte Wohnungsangebote gewünscht, die in der Mehrzahl 2-4 Zimmer bei einer Wohnungsgröße von ca. 60-100 m² aufweisen. Darüber hinaus werden Wohnungen mit einer Größe von ca. 100-140 m² gewünscht.

Die Wohnungen verteilen sich in den 5 Baukörpern entsprechend ihrer Größe und Auslegung. In den beiden Baukörpern an der Loburger Straße werden durchweg barrierefreie Wohnungen angeboten. In den Obergeschossen können Maisonettetypen angeboten werden. Im südlichen Teil des Areals wird in einem flachen, länglichen Baukörper alternativ ein „Reihenhaus“, „Townhouse“ oder „Mehrgeschosswohnen“ angeboten. Der Baukörper ist klar gegliedert und bezieht seine Struktur aus der Schottenbauweise über der Tiefgarage. Die größeren Wohnungen mit 3-5 Zimmern werden hier in verschiedenen Möglichkeiten über bis zu 3 Geschosse verteilt, wobei sich interessante Ausblicke mit ebenerdigen Gärten und Dachterrassen kombinieren lassen. Am zentralen Innenhof, der als Gemeinschaftsbereich dient, werden zusätzlich kleinere, 2-geschossige Baukörper angeboten, die z.B. eine Pfarrwohnung, ein Büro oder eine Praxis aufnehmen können.

Bearbeiter: Stefan Bömelburg, Holger Frielingsdorf, Simon Quermann, Debbie Trudewind
Landschaftsplanung: Club L94 Landschaftsarchitekten, Köln
Tragwerksplanung: Ingenieurbüro SchülkeWiesmann, Dortmund
Gebäudeklimatik: Zibell Willner & Partner GmbH, Köln