Wohnhaus F


Havixbeck-Hohenholte

Als Holzrahmenbau wird dieses Einfamilienhaus im Münsterland für eine vierköpfige Familie errichtet. Nicht unterkellert, und mit dem Planungsrechtlich vorgeschriebenen 45° Satteldach werden Budgetvorgaben und Baurecht eingehalten, bzw. interpretiert. Basierend auf der Baumassenstudie wurden unterschiedliche Volumen, die Erfüllung des Raumprogramms und die Kostenrelevanz bei Erschließung des Grundstücks von Süden untersucht. Die Wahl fiel auf eine Variante, in der um einen zum Süden ausgerichteten, gebäudehohen Raum alle Zonen angeordnet sind.
Im Inneren werden die Räume weiß gehalten und der Boden wird als geschliffener, geölter Estrich ausgeführt. Die Fassade wird mit Lärchenholzlatten versehen und als Sonneschutz sollen Schiebelemente mit Lärchenholzlatten verwendet werden.

Bearbeiter: Stefan Bömelburg, Holger Frielingsdorf