Wohnhaus J_K


Meerbusch-Büderich

In einem Betonrahmen werden die Stuben der Villa in Meerbusch Büderich gefassst. Das voll unterkellerte Einfamilienhaus für eine vierköpfige Familie entsteht in Vorfabrikation - in Sichtbeton und in Holz. Die Allgemeinen Bereiche sind in Beton gefertigt und die Rückzugsbereiche in Holz.
Das Grundstück in der Nähe von Düsseldorf wird von Süden erschlossen. Daher liegt der Zugang in der Nähe der Terrasse und des Außenpools. Dieser Bereich ist durch eine Betonmauer von der angrenzenden öffentlichen Verkehrsfläche getrennt. Die Mauer setzt sich in eine quadratische Betonkonstruktion fort, in die zwei Holzkörper eingelassen, bzw aufgestellt sind.
Alle Bereiche verfügen über eine flächige Fassadenverkleidung.
Die Holzrahmenkörper sind Außen mit der gleichen Fassade mit Klapp-Schiebelamellen versehen. Im Inneren sind die Holzbereiche mit Sperrholz auf Wand, Boden und Decke verkleidet. Dieses Sperrholz wird teakfarben geölt, damit sich de Holzton der Außenterrassen in den Innenbereichen fortsetzt. Die Außenfassaden der Holzrahmenkörper werden so tief, daß im Obergeschoß dort Schränke, Betten und Schreibtische und im Erdgeschoß Lagerbereiche und Toiletten integriert werden können. Dadurch sind die umschlossenen Bewegungsflächen frei für eine geringe Möblierung.
Die Badebereiche im Haus sind auch in Holzverkleidet und werden mit Epoxydharz jeweils farbig gestaltet.
Die Baukosten liegen gemäß Angeboten bei € 1.280.000,-.
Die Bauzeit von Beginn der Ausschachtung bis zur Schlüsselübergabe beträgt aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades 7 Monate.